07 / Jazz-Kinder-Konzert: PETERCHENS MONDFAHRT (D) / SO. 14.11.21 + MO. 15.11.21 / Schwörsaal Ravensburg

In Kooperation mit dem Kulturamt Ravensburg: PETERCHENS MONDFAHRT - ein Jazzkonzert für Kinder!

Trans4JAZZ-Festival 2021
Künstler

Jazz-Kinder-Konzert:
PETERCHENS MONDFAHRT (D)

Datum

SO. 14.11.2021 > 15.00 Uhr für Familien mit Kindern ab 4 Jahren
und
MO. 15.11.2021 > 10.00 Uhr für Kindergartengruppen mit Kindern ab 4 Jahren.

Ort

Schwörsaal Ravensburg

Eintritt

So, 14.11.21 | 15 Uhr: Kind 5 € / Erwachsener 7 € / Familie 19 €
>>> Vorverkauf über reservix oder in der Touristinfo RV.

Mo, 15.11.21 | 10 Uhr: Kind 5 € / ErzieherInnen als Begleitperson frei >>> Anmeldung über das Kulturamt RV

peterchen_mittel.jpg
Dem Maikäfer Herr Sumsemann fehlt sein sechstes Beinchen, das einst seinem Vorfahren von einem Dieb abgeschlagen wurde. Zusammen mit dem Bösewicht hat es die Nachtfee auf den Mond gezaubert, wo Herr Sumsemann es nun wieder holen muss. Zum Glück findet er mit Peterchen und Anneliese zwei mutige Kinder, die ihm auf der abenteuerlichen Reise zum verlorenen Beinchen helfen! 

Auf ihrem Weg zum Mond machen die beiden Kinder beim Sandmann, der Nachtfee und so manchem anderen Naturgeist Halt, die bei der Suche des Beinchens helfen wollen. 

Diesem Klassiker der deutschen Kinderliteratur hat der Vibraphonist Volker Heuken mit eigenen Kompositionen und seiner vierköpfigen Band ein neues Gewand verpasst. Der Sprecher und Schauspieler Stefan Kaminsky hat den Originaltext von Gerdt von Bassewitz gekürzt und begleitet die Zuhörer mit seiner wandelbaren, unverwechselbaren Stimme durch dieses ca. 60-minütige Märchen für Jung und Alt. Dabei verschmelzen die phantasievollen und traumwandlerischen Stücke mit dem gesprochenen Wort und die kleinen und großen Zuschauer können gespannt der aufregenden Reise von Peterchen, Anneliese und dem Maikäfer Herr Sumsemann lauschen. 

Besetzung:
Stefan Kaminksy - Sprecher
Volker Heuken - Vibraphon
Carl Christian Wittig - Kontrabass
Damian Dalla Torre - Tenorsax, Bassklarinette, Flöte
Johannes Koch - Drums

Links:
Künstlerhomepage