Liebe Jazz-Freunde und Freundinnen,
liebe Menschen mit offenen Ohren!

Das Frühjahrsprogramm von Jazztime bietet Stars und Newcomer, einheimische Musiker und solche aus fernen Ländern. Gleich zum Auftakt schlägt Jazztime ein neues Kapitel auf: die Session kommt als World Jazz Jam-Session, mit Musikern u.a. aus Schwarzafrika, Syrien und Afghanistan – sind doch unter den Flüchtlingen auch Musiker. Die Jazztime-Aktiven möchten auch diesen Menschen die Möglichkeit zu geben, am musikalischen Austausch teilzunehmen.

Den hoch qualifizierten Trompeter Rüdiger Baldauf haben schon viele Konzertbesucher erlebt: er spielte mit Paul Kuhn, Udo Jürgens und Liza Minelli sowie in der »TV Total«-Show und unzähligen Big Bands. Mit seinem Quartett verlegt er sich auf wohlklingenden Fusion-Jazz-Pop.
Zu den spannendsten Pianisten der europäischen Jazz-Szene gehört der Vorarlberger David Helbock. Sein Trio ist ein Highlight des Programms, wobei wir hier eine instrumentelle Lücke schließen: eine Bass-Ukulele gab es bei Jazztime noch nie.
Von ebensolcher Qualität ist das Trio PLAN des Schweizer Drummers Christian Niederer. Elektrisch rocken sie ganz schön los, mit akustischen Instrumenten gelingen ihnen traumhafte Melodien und atmosphärische Stimmungen.

Der Gitarrist Csaba Toth Bagi aus Ungarn spielte lange mit Al Di Meola, gerne auch genauso schnell und stilistisch ähnlich. Seine hochenergetische Band »Balkan Union« stellt eine dreifache Fusion aus Folklore, Jazz und Rock dar.

Der Ex-Spohn-Abiturient und Wahl-New Yorker Gregor Hübner gibt sich die seltene Ehre mit seinem »Violin Latino«-Projekt. Der »Teufelsgeiger« präsentiert die zweite CD dieses Ensembles.
Ihr CD-Debut stellt die Ravensburger Sängerin Sabine Essich vor. Sie hat mit dem Trio des Wangener Bassisten Florian King hervorragende Musiker um sich geschart, die ihre volle, warme Stimme gekonnt in Szene setzen.

Bei Jazztime In Town kommt es wieder zur Kooperation mit dem Bodensee-Festival, das in diesem Jahr ganz im Zeichen Nordeuropas steht. Jazztime präsentiert die wunderbare Kristin Asbjørnsen  – mit ihrer ausdrucksstarken Stimme und einer ganz eigenen Melange aus Jazz, Gospel und Folk sorgte die Norwegerin vor vier Jahren schon für eine ausverkaufte Linse.

Schließlich wird eine in den letzten Jahren eingeschlafene Konzertreihe wiederbelebt: Jazz am Fläppe! Am 24. Juni steigt das erste Sommerkonzert am See – standesgemäß und wettergerecht mit Sambinha. Die Band um Angelina Martens und Ralle Fricker bringt brasilianische Rhythmen von Bossa Nova über Samba, gewürzt mit Reggae und Funk.

Außergewöhnliche Konzerte verspricht

Ihr Jazztime-Aktivteam




NEWS

"Jules" alias Julian Reith, ein junger Rapper aus Schlier, rappt spontan und cool das Programm der Ravensburger Jazznacht "Jazztime in town 2016".
Er ist während der Jazznacht auch bei dem Hip Hop/Jazz-Projekt im Humpisquartier "LIVE" zu hören.

Lade die neue Jazztime-App auf Dein Smartphone! Suche im Play Store oder App Store unter "jazztime" oder scanne einfach den QR-Code unten ein. Er führt direkt zum jeweiligen Downloadportal:

Android:        IOS:
Jazztime App_PlayStore_Android.png Jazztime App_AppStore_iPhone.png

Folge uns bei Facebook

Folge uns bei Twitter

Blättern Sie unten in der Printausgabe unseres aktuellen Früjahrprogramms: